WAS BRINGT KOLLAGEN WIRKLICH? - Sind Kapseln, Pflegeprodukte und Drinks ein Must-have?

 

Kollagen ist ein körpereigenes Eiweiß, das Muskeln, Sehen, Gelenken und Knochen Halt verleiht und im Bindegewebe für Elastizität sorgt. Mit zunehmendem Alter kann der Körper die einstige Kollagenproduktion nicht mehr aufrechterhalten. Geringere Mengen des Eiweißes ziehen schließlich Falten, weniger elastische Haut, spröde Knochen und Gelenksprobleme nach sich. Kollagenpräparate, die hierbei Abhilfe schaffen sollen, gibt es am Markt zu tausenden in allen möglichen Formen. Doch bringen diese Produkte wirklich den gewünschten Effekt? Ob sich eine Investition in kollagenhaltige Pflege, Drinks oder Kapseln tatsächlich lohnt, verraten wir dir in diesem Beitrag.

Künstlich vs. Natürlich
Das Kollagen in Pflegeprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln ist industriell hergestellt und unterscheidet sich damit schon allein in seiner Herkunft von unserem körpereigenen. Es wird unterschiedlichsten Präparaten zugeführt, deren Anwendung mehr Frische, Halt und Jugendlichkeit versprechen.

Hautpflege
Kollagen in Cremes und anderen Pflegeprodukten dringt über die Haut in den Körper ein und soll dort gegen Falten helfen. Funktionieren tut dies allerding nicht, denn das Kollagen kommt über die oberste Hautschicht nicht hinaus und kann somit nicht dauerhaft zur Elastizität und Faltenreduktion beitragen. Kollagen enthaltende Hautpflege enthält allerdings häufig auch viele andere wichtige Inhaltsstoffe, die zur Pflege strapazierter Haut durchaus wichtig sind.  

Drinks
Enthalten Drinks Kollagen versprechen die Hersteller, dass bei regelmäßiger Zufuhr der Mangel an körpereigenem Kollagen ausgeglichen werden kann. Dadurch sollen schließlich Falten reduziert werden. Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es hier keine eindeutigen Beweise für die Wirksamkeit, allerdings auch keine, die das Gegenteil beweisen.   

Kapseln
Neben weniger Falten sollen mit Kollagen angereicherte Kapseln auch die Jugendlichkeit der Gelenke, Knochen und Muskeln zurückbringen, indem das Kollagen direkt dorthin gelangt, wo es im Körper dringend gebraucht wird. Ganz so einfach ist das allerdings nicht, denn Kollagen ist aus mehreren Aminosäuren zusammengesetzt und lediglich diese einzelnen Bestandteile schaffen es tatsächlich bis zu den Gelenken oder Knochen, die einen Mangel an körpereigenem Kollagen aufweisen.

Pro vs. Contra
Für Vegetarier und Veganer heißt es genau hinsehen, denn das meiste Kollagen in handelsüblichen Präparaten ist tierischen Ursprungs. Auch sind konkrete Informationen über mögliche Schäden einer Langzeiteinnahme von Kollagen bislang Fehlanzeige. Es gibt allerdings viele Anwenderinnen, die auf Kollagen – egal in welcher Form – schwören. Ist eine Verjüngung der Haut tatsächlich sicht- oder spürbar, dann ist das jeweilige Produkt mit Sicherheit kein Fehlgriff gewesen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen